Zahlenland – Seminarstart 2016

Nach der Weihnachts- und Jahreswechselpause geht es auch für mich als Referent wieder mit den Seminaren los. Das erste Basisseminar 2016 zu den Entdeckungen im Zahlenland von Prof. Preiß fand nun in Hamm statt. Für mich heisst es, Material und Unterlagen zusammensuchen, das Auto packen und los gehts.ZL7749 Es sieht aus, als ob eine große Reise ansteht, da der Kofferraum entsprechend gefüllt ist.
ZL7751Schon eine Stunde vor Seminarbeginn werden die Materialien gerichtet, Publikationen ausgelegt und die gastgebende Kita hat schon den Raum, Getränke, sowie Leckereien vorbereitet.

Insgesamt 16 Fachkräfte aus der Umgebung, sowie aus der Ferne (eine Teilnehmerin aus Belgien und die Leiterin des Kindergartens der Deutschen Internationalen Schule Jeddah, Saudi Arabien) sind angemeldet.
Nach und nach treffen die Teilnehmerinnen ein und sind gespannt auf den Tag. Auch für mich, nach fast 350 Seminaren und Workshops, ist jedes Seminar immer wieder interessant. Was hat die Teilnehmerinnen motiviert, sich für das Zahlenland zu interessieren? Sind Vorkenntnisse vorhanden? In welchem Bereich arbeiten die Teilnehmerinnen? …

Kurz bevor wir beginnen entdecke ich bei den Gastgebern, ein wunderschönes Regal, in dem die Materialien zu den Entdeckungen im Entenland und den Entdeckungen im Zahlenland aufbewahrt werden. Das möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Nach einer theoretischen Einführung zu Entstehung, Zielen und den Grundlagen der Entdeckungen im Zahlenland geht es in den Praxisteil. Das Zahlenhaus der Zahlen 1 – 5 wird aufgebaut, die Zahlen ziehen ein und werden von den Helfern mit Ihren Möbeln versorgt. Der Hausmeister schaut nach, ob in den Wohnungen der Zahlen alles in Ordnung ist.

Dann schleicht der Fehlerteufel heran und macht etwas Unfug. Er nimmt der einen Zahl etwas weg und lässt es bei einer anderen Zahl wieder fallen. Nun müssen die “Kinder” beschreiben was geschehen ist. Mit dieser Methodik werden die Kinder an das Thema “Fehler” herangeführt. Die sprachliche Begleitung spielt insbesondere hier eine wichtige Rolle. Was ist geschen? Wie können wir das in Ordnung bringen? …
Bis zur Mittagspause werden alle weiteren Materialien und Übungen im Zahlenhaus aus dem Zahlenland 1 vorgestellt. Gerne berichte ich dabei von Erfahrungen aus meinen zahlreichen Zahlenland-Kindergruppen. So sind mir viele Dinge, Abläufe, aber auch Probleme aus dem Kita-Alltag bekannt.

Nachmittags spielen wir die Übungen auf dem Zahlenweg durch und besprechen insbesondere Aufgaben für besonders schwache, aber auch besonders begabte Kinder in Variationen. Das schöne ist, dass für jedes Kind Aufgaben und Übungen möglich sind.

Zum Abschluss des Tages reisen wir in das Fünferland, bauen dort das Fünferzelt und hören die Geschichte ‘Die Fünf hat Geburtstag’.

Mir hat der Seminartag sehr gefallen, es war eine tolle Gruppe und wir hatten mit der DRK Kita Zauberburg in Hamm wunderbare Gastgeber.
Wie es den Teilnehmerinnen gefallen hat, möchte ich durch Zitate aus unseren Feedbackbögen dieses Seminars aufzeigen:

Mir hat besonders gefallen, wie die praktischen Beispiele gezeigt und auch erklärt wurden. Die Fortbildung war super!

Das Seminar enthielt viel Praxis.

Mir haben besonders die vielen Ideen gefallen, die man super umsetzen kann. Freue mich schon auf das 2. Seminar.

Ich bin froh gekommen zu sein. Ich kann es mir nun genau vorstellen.

Inhalt wurde gut vermittelt mit prima Beispielen.

Mir haben besonders die Vielfältigkeit, die Ideen und die Anwendung der Materialien gefallen.

Gute Ausführungen und gute Beispiele.

Ausführlich alles erklärt, gute Materialien, gute Atmosphäre.

Es wurden viele Impulse vermittelt, die ohne viel Aufwand in der Kita umgesetzt werden können. Ich bin auf das nächste Seminar gespannt.

Vielleicht habe ich Euer Interesse geweckt und wir sehen uns auf einem der nächsten Seminare!? Alle Termine in unserem Online-Seminarkalender:

www.zahlenland.info/kalender

www.zahlenland.info/kalender

Bei Interesse kannst Du Dich auch für unseren Newsletter eintragen.


 Links

ZL7750 ZL7760

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.