Diese Fortbildung wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Klassen 1 bis 4.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Grundgedanken der Zauberhaften Geometrie von Prof. Gerhard Preiß kennen und erproben vielfältige praktische Aktivitäten für den Unterricht. Es wird aufgezeigt, wie geometrische Muster und eine Strukturierungen des Raumes differenzierte Wahrnehmung und Gedächtnisleistungen stützen können. Die Aufgaben der Eule Silberfeder für junge Entdeckerinnen und Entdecker werden vorgestellt und erprobt. Die zahlreichen Übungen und Spiele sind mit viel Bewegung verbunden, wobei genaues Beobachten, sensible Vorausschau und gemeinschaftliches Verhalten gefordert sind.

Die Fortbildung gibt einen Einblick, wie klassische geometrische Inhalte mit Theater und Musik verknüpft werden können. Anhand des Baus der Platonischen Körper als Stabfiguren wird eine gehaltvolle geometrische Bildung aufgezeigt, bei der Spaß, Bewegung und Kreativität der Schülerinnen und Schüler gefragt sind. Beim gemeinsamen Planen und Handeln sind soziales Verhalten, Achtsamkeit und Teamarbeit erforderlich.

Agenda

  • Einführung: Die Verbindung von Arithmetik und Geometrie im Unterricht
  • Zauberhafte Geometrie im Dreierland:Das Fest der Dreiecke: Muster aus Dreiecken; Sechseck, Neuneck und Zwölfeck, Fliegende Dreiecke und Tetraeder, Fliegende Dreiecke und Oktaeder
  • Zauberhafte Geometrie im Viererland:Das Fest der Vierecke: Typen von Vierecken; Muster aus Vierecken; Achteck und Zwölfeck; Fliegende Vierecke und Viereckspyramiden; Würfel
  • Zauberhafte Geometrie im Fünferland: Das Fest der Fünfecke: Muster aus Fünfecken; Laterne und Fünferstern; Bewegungsspiele; Verwandlungen des Zehnecks; Fliegende Fünfecke und fliegende Fünferzelte (Ikosaeder)
  • Als Plato einst am Feuer stand – Ein geometrisches Schauspiel in fünf Bildern
  • Musikalische Bauanleitungen für Tetraeder, Würfel, Oktaeder und Ikosaeder
Facebooktwittergoogle_plusmail