Entdeckungen mit Stabfiguren

In den Konzepten zur frühen mathematischen Bildung von Prof. Gerhard Preiß werden ebene und räumliche Stabfiguren eingesetzt. Unter dem Titel Zauberhafte Geometrie sind dazu auch spezielle Konzeptvorschläge entstanden. Im Kindergarten und der Grundschule arbeiten wir mit Holzstäben von 50cm, bzw. sogar 100cm Länge.
Nun haben wir ein Set entwickelt, welches Materialien zur Zauberhaften Geometrie enthält, die auch daheim oder bei geringen Platzangebot in der Schule, bzw. im Kindergarten genutzt werden können. Das Set enthält u.a. 60 Rundhölzer mit einer Länge von 25cm, sowie passende Schlauchverbinder. TIPP zum Bau in 3D: Um räumliche Figuren (z. Bsp. Zelte oder Platonische Körper) bauen zu können, müssen doppelte (oder ggf. auch dreifache) Schlauchverbinder mit Hilfe der beigelegten Kabelbinder selbst hergestellt werden!

Erhältlich ist das Set im Zahlenland-Shop mit der Art.-Nr. 4408-26

Ich habe Euch ein paar Bau- und Experimentier-Tipps als Fotos zusammengestellt, die Anregungen zu schönen Objekten geben sollen.

Fixieren kann man ggf. einzelne Stellen mit einem Stückchen Pfeifenputzer oder Schnur.
Mit den Kindern bespreche ich dazu u.a. folgendes:

Was siehst Du?

Wieviele Stäbe haben wir gebraucht?

Wie viele Schlauchverbinder haben wir benötigt?

Kennst Du den Namen der Form?

Mir kam auch die Idee, wie beim Kindergarten-Konzept ‘Ein Zoo fürs Zahlenland’ einige Elemente daheim nachzuspielen.
Die Kinder bekommen z.B. im Zoo vom Dreierland die Aufgabe Dreiecke aus den Stäben herszustellen. Nun soll der Zoo mit verschiedenen Gehegen und der Spielregel ‘Ecke an Ecke. Stab an Stab’ gelegt werden. Auf den Fotos habe ich noch mit 50cm-Stäben kombiniert, die ich hier hatte. Das ist natürlich nicht nötig.
Danach sind die Tiere eingezogen. Ich nutzte vorhandene Kunststoff-Tiere. Jeder Spieler darf abwechselnd ein Tier setzen.

Mein Pferd wohnt hier.

IMG_1615

Der Zoo im Dreierland

Dann noch eine Knobelaufgabe: Der Zoo soll wachsen. Wir haben viele Tiere, aber nicht genügend Gehege.
Indem man z.B. ein Dreieck hochnimmt (Foto: Das Dreieck vom Löwe), bleibt ein Dreieck durch die umgebenden Dreiecke bestehen. Wir können das entnommene Dreieck nun neu anlegen.
Oder wir klappen das Dreieck vom Elch nach rechts aussen. Das Dreieck vom Elch bleibt dadurch ebenfalls bestehen und im zusätzlichen Dreieck kann ein weiteres Tier einziehen.

Der Zoo im Viererland

Auch der Zoo im Viererland bietet tolle Knobeleien.
Viel Freude beim Experimentieren!
Berichtet doch einmal von Euren Erlebnissen!

Jörg Finke

Bei Interesse folgen Sie bitte diesem Blog oder tragen Sie sich für unseren Newsletter ein: der Zahlenland-Newsletter auf www.zahlenland.info.

Links zur Literatur

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] meinem Blog-Beitrag ‚Entdeckungen mit Stabfiguren‘ habe ich schon berichtet, wie man mit Holzstäben, Schlauchverbindern und Tierfiguren das Konzept […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.